home

DAS SYSTEM

Das System ermöglicht eine eindeutige Zuordnung einer Wagennummer zu einem Objekt. Durch die Aufschlüsselung dieser Wagennummer wird die Geschichte der Karren und Wägen transparent und nachvollziehbar.
 
Karren und Wägen
Beispiel: Wagen Nr.
2.1.18-22/2a

2 ... Ordnung
1 ... Klasse
18-22 ... Rollen Nummern
2 ... Generation
a ... Gruppe
Ordnung 1: Die (K)arren, (W)ägen sind autonom.
2: (KW), deren konstruktiver Aufbau sich architektonischer und anderer Gegebenheiten anpasst.
Klasse 1: Konstruktion von technisch geometrischer Struktur.
2: Konstruktion von geometrischer und informeller Struktur.
3: Konstruktion von informeller Struktur.
RollenNrn. Die Rollen, einzeln nummeriert, sind in der Wagennummer in aufsteigender Reihenfolge aufgezählt.
  Jeder Karren/Wagen hat mindestens eine Rolle.
Generation 1: (KW) mit mindestens einer erstmals gesetzten Rolle (Erstlingsrolle).
>1 (2,3,..): (KW) ohne Erstlingsrolle.
Jede neu eingebaute oder entfernte Rolle definiert einen neuen (KW).
Die Generationsnummer leitet sich aus dem ähnlichsten Vorgänger (KW) mit der höchsten Generationsnummer ab.
Gruppe a: (KW) mit Rollen ausschließlich eines Vorgänger(KW).
b: (KW) mit Rollen von mehr als einem Vorgänger(KW).
Systematisierung: Günter Puller, Christian Ziehengraser
Copyright © 1997-2015 Günter Puller


Aktuelle Anzahl der Karren & Wägen: 42
Aktuelle Anzahl der verwendeten Rollen und Räder: 62