home

DAS PROJEKT

Die Karren und Wägen sind hier mit allen Fotos, Kommentaren und Pressetexten dokumentiert. Durch abwärtsscrollen der Bildlaufleiste ist das gesamte Projekt (in chronologischer Reihenfolge gesetzt) nachvollziehbar.
 
 
VERHÄLTNISSE 2-3
Wagen Nr. 1.1.2-3/1a (70x23x100 cm)
Zugänglichkeit:
13.05.1997 Ort: Donauraum, 1020 Wien, Novaragasse 26

Vorgänger: ohne

Nachfolger:
Wagen 2.2.2-3,14-15,22,26-27,36,38,40-43/1b (Clubwagen-Live)
Wagen 1.1.2-3/2a (Verhältnisse 2-3 Update 1)

Kommentar:
In der im Donauraum gezeigten Ausstellung "Verhältnisse" wurden zum ersten Mal Arbeiten aus dem Projekt Karren und Wägen präsentiert.
 
VERHÄLTNISSE 4
Wagen Nr. 1.1.4/1a (25x25x200 cm)
Zugänglichkeit:
13.05.1997 Ort: Donauraum, 1020 Wien, Novaragasse 26

Vorgänger:
ohne

Nachfolger:
z.Z. ohne

Kommentar:
In der im Donauraum gezeigten Ausstellung "Verhältnisse" wurden zum ersten Mal Arbeiten aus dem Projekt Karren und Wägen präsentiert.
 
VERHÄLTNISSE 5-7
Wagen Nr. 1.1.5-7/1a (47x47x151 cm)
Zugänglichkeit:
13.05.1997 Ort: Donauraum, 1020 Wien, Novaragasse 26

Vorgänger:

ohne

Nachfolger:
Wagen 2.2.5-7,14-17,22,26-27,36,38,40-42/1b (Verhältnisse 5-7 Update 1)
Wagen 1.1.5-7/2a (Verhältnisse 5-7 Update 2)

Kommentar:
In der im Donauraum gezeigten Ausstellung "Verhältnisse" wurden zum ersten Mal Arbeiten aus dem Projekt Karren und Wägen präsentiert.
 
VERHÄLTNISSE 8-11
Wagen Nr. 1.1.8-11/1a (60x35x100 cm)
Zugänglichkeit:
13.05.1997 Ort: Donauraum, 1020 Wien, Novaragasse 26

Vorgänger:

ohne

Nachfolger:

z.Z. ohne

Kommentar:

In der im Donauraum gezeigten Ausstellung "Verhältnisse" wurden zum ersten Mal Arbeiten aus dem Projekt Karren und Wägen präsentiert.
 
VERHÄLTNISSE 18-22
Wagen Nr. 2.1.18-22/1a (172x62x241 cm)
Zugänglichkeit:
13.05.1997 Ort: Donauraum, 1020 Wien, Novaragasse 26

Vorgänger:

ohne

Nachfolger:

Wagen 2.1.18-21/2a (Bäderreise)
Wagen 2.2.18-21,36/1b (Bäderreise Update 1)
Wagen 2.2.18-21/3a (Bäderreise Update 2)
Wagen 2.1.22-24/1b (Küchenwagen)
Wagen 2.1.22-24/2a (Geschwister 1)
Wagen 2.2.5-7,14-17,22,26-27,36,38,40-42/1b (Verhältnisse 5-7 Update 1)
Wagen 2.2.2-3,14-15,22,26-27,36,38,40-43/1b (Clubwagen-Live)
Wagen 2.2.18,20,25/4b (Actor)
Wagen 2.2.14,19,21-22,26-27,36,38,40,43, 45-46,50-53,55-59/1b (Temp. Bew.)

Kommentar:
In der im Donauraum gezeigten Ausstellung "Verhältnisse" wurden zum ersten Mal Arbeiten aus dem Projekt Karren und Wägen präsentiert.
 
BÄDERREISE
Wagen Nr. 2.1.18-21/2a (99x80x247 cm)
Zugänglichkeit:
28.08.1997 Ort: Badezimmer, Matthias Kellner, 1020 Wien, Schüttelstraße 23-25a/1/51

Vorgänger:

Wagen 2.1.18-22/1a (Verhältnisse18-22)

Nachfolger:
Wagen 2.1.18-21,36/1b (Bäderreise update 1)
Wagen 2.2.18-21/3a (Bäderreise update 2)
Wagen 2.2.18,20,25/4b (Actor)
Wagen 2.2.14,19,21-22,26-27,36,38,40,43,45-46, 50-53,55-59/1b (Temp. Bew.)

Kommentar:
Meike Schmidt-Gleim, "Falter", August 1997

"Installationsort von Günter Pullers Wagen 2.Ordnung, 1.Klasse ist M. Kellners Privatbad bzw. das Klo. Zu sehen ist dieses transformierbare Wagengestell allerdings nur am 2. und 4. September, denn nachher wird umkonfiguriert bzw. umgebaut."
 
VITRINENWAGEN
Wagen Nr. 2.2.12-14/1a (178x17x187 cm)
Zugänglichkeit:
01.09.1997 Ort: Window Zero, Karlsplatz Wien - Ostpassage

Vorgänger:

ohne

Nachfolger:

Wagen 1.1.12-14/2a (Geschwister 2)
Wagen 2.2.5-7,14-17,22,26-27,36,38,40-42/1b (Verhältnisse 5-7 Update 1)
Wagen 2.2.2-3,14-15,22,26-27,36,38,40-43/1b (Clubwagen-Live)
Wagen 2.2.14,19,21-22,26-27,36,38,40,43, 45-46,50-53,55-59/1b (Temp. Bew.)

Kommentar:
Meike Schmidt-Gleim, "Falter", September 1997
Mobilität, wie sie das Wort Wagen suggeriert, ist hier nicht gegeben: Der Wagen Pullers ist in das Fenster dieser Schaufenstergalerie eingeschweißt. "Window Zero" wurde von Andreas Huber betrieben.
 
KÜCHENWAGEN
Wagen Nr. 2.1.22-24/1b (201x26x211 cm)
Zugänglichkeit:
19.10.1997 Ort: Küche, Ula Schneider, Götz Bury, 1160 Wien, Brunnengasse 68/9

Vorgänger:
Wagen 2.1.18-22/1a (Verhältnisse18-22)
Nachfolger:
Wagen 2.1.22-24/2a (Geschwister1)
Wagen 2.2.5-7,14-17,22,26-27,36,38,40-42/1b (Verhältnisse 5-7 Update 1)
Wagen 2.2.2-3,14-15,22,26-27,36,38,40-43/1b (Clubwagen-Live)
Wagen 2.2.14,19,21-22,26-27,36,38,40,43, 45-46,50-53,55-59/1b (Temp. Bew.)
Wagen 2.2.15,17,23-24,26-27,36,38,45-
50,60-62/1b (Refugium)
Wagen 2.1.15,23,61-62/2b (Wegbegleiter)

Kommentar:
Meike Schmidt-Gleim, "Falter", Oktober 1997

"In einer privaten Küche präsentiert Günter Puller einen in diese Küche eingeschweißten und somit unbeweglichen Wagen. Seine Räder sind in dieser Lage nur noch Firlefanz oder Anregung über die Funktion eines Wagens nachzudenken."
 
WENDELKARREN
Karren Nr. 2.3.16/1a (199x30x30 cm)
Zugänglichkeit:
11.12.1997 Ort: Atelier, Michael Goldgruber, Apostelhof, 1030 Wien, Apostelgasse 25

Vorgänger:
ohne

Nachfolger:

Karren 2.2.16-17/1b (Ozon Einstein)
Wagen 2.2.5-7,14-17,22,26-27,36,38,40-42/1b (Verhältnisse 5-7 Update 1)
Wagen 2.2.16,36,43/2b (Bohemien)

Kommentar:

Der Wendelkarren wird anlässlich der Ausstellung "Block" in Michael Goldgrubers Atelier installiert.
 
ONE IN 2
Karren Nr. 2.2.15/1a (199x100x117 cm)
one in 2
Zugänglichkeit:
14.12.1997 Ort: Wohnzimmer, Miki Weixlbaumer, 1040 Wien, Graf Starhemberggasse 5/2/13 Wohnzimmer, Denis und Katerina Cronin, 1040 Wien, Graf Starhemberggasse 5/2/14

Vorgänger:
ohne

Nachfolger:
Wagen 2.2.5-7,14-17,22,26-27,36,38,40-42/1b (Verhältnisse 5-7 Update 1)
Wagen 2.2.2-3,14-15,22,26-27 ,36,38,40-43/1b (Clubwagen-Live)
Wagen 2.2.15,17,23-24,26-27,36,38,45-
50,60-62/1b (Refugium)
Wagen 2.1.15,23,61-62/2b (Wegbegleiter)

Kommentar:
Meike Schmidt-Gleim, "Falter", Dezember 1997

"Günter Puller installiert einen Karren in zwei Wohnungen. Wie geht das, ohne dass er den Karren verdoppelt oder ihn in zwei Teile zerlegt? Puller bricht die Trennwand der beiden Wohnungen durch. So kann man in jeder Wohnung einen Teil des Wagens sehen, sozusagen die zwei Seiten ein und derselben Sache. In der großen Wohnung präsentiert sich der Karren minimalistisch, in der kleinen ausladend."
 
RENNWAGEN
Wagen Nr. 2.1.25-27/1a (60x60x350 cm)
Zugänglichkeit:
07.03.1998 Ort: Remise Wien, 1020 Wien, Engerthstraße

Vorgänger:
ohne

Nachfolger:
Wagen 2.2.5-7,14-17,22,26-27,36,38,40-42/1b (Verhältnisse 5-7 Update 1)
Wagen 2.2.2-3,14-15,22,26-27,36,38,40-43/1b (Clubwagen-Live)
Wagen 2.2.18,20,25/4b (Actor)
Wagen 2.2.14,19,21-22,26-27,36,38,40,43,45-46, 50-53,55-59/1b (Temp. Bew.)

Kommentar:
Martin Strubreiter, "Auto Revue", April 1998 "3.Lauf zur Wiener Tretwagen Weltmeisterschaft.
Genial legten wir unsere Strategie für den dritten Lauf fest: Das Material hielt durch, wir ebenso, aber nicht als einzige: In der letzten Gerade war der Wagen des Teams Route 66 plötzlich hinter uns, dann beinahe neben uns, und dann kam die Engstelle. Zuerst vernahmen wir das Geräusch scherenden Metalls, worauf die Fahrt ins Stocken kam, weil zwei verkeilte Tretautos nicht doppelt so schnell fahren wie eines alleine. Nachdem der Knoten gelöst war, fuhren wir mit 0,34 Metern Vorsprung über die Ziellinie, aber die Rennleitung entschied zum Vorteil beider Teams auf Gleichstand.

An allen Renntagen zuvor wären wir damit Erste gewesen, diesmal nicht. Es war für diesen Abend nämlich ein ,Programmierter Kunstskandal' angesagt: Der Künstler Günter Puller hatte einen Wagen aus Draht über der Ziellinie eingeschweißt, womit er stets als erster im Ziel war. Das konnten wir locker einsehen."
 
GESCHWISTER 2
Wagen Nr. 1.1.12-14/2a (49x37x199 cm)
Zugänglichkeit:
16.03.1998 Ort: Galerie Cult, 1070 Wien, Bandgasse 19

Vorgänger:
Wagen 2.2.12-14/1a (Vitrinenwagen)

Nachfolger:
Wagen 2.2.5-7,14-17,22,26-27,36,38,40-42/1b (Verhältnisse 5-7 Update 1)
Wagen 2.2.2-3,14-15,22,26-27,36,38,40-43/1b (Clubwagen-Live)
Wagen 2.2.14,19,21-22,26-27,36,38,40,43,45-46, 50-53,55-59/1b (Temp. Bew.)

Kommentar:
Claudia Aigner, "Wiener Zeitung", März 1998

BEI ELVIS
Galerie mit Wohngelegenheit und Gratisvitaminen und obendrein die einmalige Besichtigung eines Bruders: In der Galerie Cult (Bandgasse 19) hat man noch bis 4. April die Wahl zwischen konventioneller Kunstbeschau einerseits und andererseits dem lebensechten ,Wohnbefinden' vor dem Fernseher bei gleichzeitigem Apfelessen oder dem ,Wohnbehagen', wenn man im Patschenkino-Environment mit vollem Mund Elvis-Lieder hört.

Günter Puller, gebürtiger und immer noch Wiener, baut seit geraumer Zeit minimalistische Skulpturen mit Rädern (fantasievoll ,Wägen' genannt), die er vorzugsweise in fremden Privatdomizilen fachmännisch ,einparkt'. Die eigenwilligen Metallvehikel stehen dann beispielsweise mitten in der Ausdünstung des Essens vor der Verdauung (Projekt Privatküche) oder des Essens nach der Verdauung (Projekt Privatklosett). In der Cult-Galerie muß man hingegen zwischen Kunst und Leben hin und her pendeln: Während im vorderen Zimmer galeriemäßig ein Pullerscher ,Wagen' feilgeboten wird, kann man nach nebenan frisch von der Leber weg ,wohnen gehen'. Ist vorne der eigentliche Galerieraum (,ein Raum wo man verkäufliche Dinge reinstellt'), liegt hinten ein heimeliges Selbstbedienungswohnzimmer mit Ofen (,Ich hoffe, dass sich die Leute selbst einheizen'), mit Chaiselongue, HiFi, TV und Teppichboden. Und auf Knopfdruck singt Elvis Presley. Für das kulinarische ,Wohnergehen' der Do-it-yourself-Gäste und Aushilfsbewohner sorgt eine Schüssel mit knackigen äpfeln.

Der Künstler empfiehlt, sich den King und das sprichwörtliche Obst, das nicht weit vom Wilhelm Tell fällt gleichzeitig zu genehmigen. Ein besonderer Service: Die Zeitschriften - von ,Profil' bis ,Newsweek' - und die äpfel werden regelmäßig aktualisiert. Doch selbst wenn man auf dem Sofa gerade freizeitet und sich der Kurzweil des Lauschens und Kauens hingibt, hat man den Hauptdarsteller der Ausstellung immer noch im Visier. Puller:,Man kommt dem Wagen nicht aus.' das Modell 1.1.12-14/2a (was soviel heißt wie Wagen erster Ordnung, Klasse 1, ausgestattet mit den nummerierten Rädern 12 bis 14, zweite Generation, Gruppe a) sieht wie das Skelett eines Quaders aus, an dem ziemlich zwanglos drei Rollen hängen, die jenen vom Supermarktcabrio (dem ordinären Einkaufswagerl) frappant ähneln. Der fehlende Bodenkontakt der Rollen, die sich obendrein nicht drehen lassen, macht das statische ,Dreirad' unmissverständlich zum ,perpetuum immobile': zu einer Maschine, die sich ohne Zufuhr von Energie dauernd nicht bewegt.

Das statische ,Gefährt' mit Sockel - der ist ,ein Zugeständnis an die Kunstgeschichte' - hat nun einen Bruder, der an das Doppelbett eines gewissen Helmut Kantor angedockt hat. Die Schlafzimmertür in der Floridsdorfer Hauptstraße 21/1/9 ist am 21.März von 18-21 Uhr zwecks Besichtigung des Wagens ,Geschwister 1' /2.1.22-24/2a geöffnet. Was da in das Mobiliar der Nachtruhe des Herrn Kantor eingeschweißt ist, ist der - noch nicht bezahlte - Erstgeborene der Geschwisterwägen (das ,Original einer dafür konzipierten Imitation', die ja in der Cult-Galerie abgestellt ist). Und wenn Quartiergeber Kantor nicht sein Scheckheft zückt, um den älteren Wagenbruder endgültig zu ,adoptieren'? Dann wird die ,Einbaukunst' aus dem trauten Schlafzimmer wieder herausgerissen. Eine gesunde Ausstellung, die den Besucher gratis mit Vitaminen und Erholung versorgt und anschaulich über das Verhältnis von Skulptur & Leben und die Wohnungsnot der Kunst nachdenkt.
 
GESCHWISTER 1
Wagen Nr. 2.1.22-24/2a (62x57x249 cm)
Zugänglichkeit:
21.03.1998 Ort: Schlafzimmer, Helmut Kantor, 1210 Wien, Floridsdorfer Hauptstraße 21/1/9

Vorgänger:

Wagen 2.1.18-22/1a (Verhältnisse18-22)
Wagen 2.1.22-24/1b (Küchenwagen)

Nachfolger:

Wagen 2.2.5-7,14-17,22,26-27,36,38,40-42/1b (Verhältnisse 5-7 Update 1)
Wagen 2.2.2-3,14-15,22,26-27,36,38,40-43/1b (Clubwagen-Live)
Wagen 2.2.14,19,21-22,26-27,36,38,40,43,45-46, 50-53,55-59/1b (Temp. Bew.)
Wagen 2.2.15,17,23-24,26-27,36,38,45-50,60-62/1b (Refugium)
Wagen 2.1.15,23,61-62/2b (Wegbegleiter)

Kommentar:
siehe Geschwister 2
 
OZON EINSTEIN
Karren Nr. 2.2.16-17/1b (111x42x22 cm)
Zugänglichkeit:
24.04.1998 Ort: Zimmer, Andreas Huber, 1150 Wien, Stiegergasse 10/3

Vorgänger:

Karren 2.3.16/1a (Wendelkarren)

Nachfolger:
Wagen 2.2.17,17,17/2a (Die Videoparasiten)
Wagen 2.2.5-7,14-17,22,26-27,36,38,40-42/1b (Verhältnisse 5-7 Update 1)
Wagen 2.2.16,36,43/2b (Bohemien)
Wagen 2.2.15,17,23-24,26-27,36,38,45-
50,60-62/1b (Refugium)

Kommentar:
Einstein, im Begriff seinen Wohnort zu verlassen, hatte bereits seinen Karren, der sich ursprünglich durch die Wand ins Freie erstreckte, demontiert. Sichtbar ist der zerschnittene Karren sowie das Loch, das durch die 80 cm starke Mauer ins Freie führt. Die Ausstellung "Ozon Einstein" wurde von Andreas Huber inszeniert.
 
DIE VIDEOPARASITEN
Wagen Nr. 2.3.17.17.17/2a (je 140x105 Pixel)


Zugänglichkeit:
24.04.1998 Ort: http://www.ausart.or.at/ausart/

Vorgänger:

Karren 2.2.16-17/1b (Ozon Einstein)

Nachfolger:
Wagen 2.2.5-7,14-17,22,26-27,36,38,40-42/1b (Verhältnisse 5-7 Update 1)
Wagen 2.2.15,17,23-24,26-27,36,38,45-50,60-62/1b (Refugium)

Kommentar:
Die Anwendung von Wolfgang Sohms Konzept der "VIDEOPARASITEN" auf den Karren "Ozon Einstein"/Karren 2.2.16-17/1b bedeutet die Möglichkeit der Hervorbringung neuer Generationen von Wägen aus demselben. Grundlage sind gezogene Videobilder der Wagens 2.2.16-17/1b. Durch die Verwendung einer geklonten Rolle ergibt sich die paradoxe, außerhalb der geschaffenen Möglichkeit befindliche, unmögliche Situation, eine Skulptur mit dreimal derselben Rolle "Die Videoparasiten"/Wagen 2.3.17,17,17/2a zu konzipieren.
 
IN DER WAND DER ANNA W.
Karren Nr. 2.2.28-29/1a (29x22x220 cm)
Zugänglichkeit:
27.08.1998 Ort: Vorzimmer, Anna Weixelberger, 1070 Wien, Bandgasse 19/25

Vorgänger:

ohne

Nachfolger:

Karren 2.2.28-29,37-38/1b (In der Wand der Anna W.
Update 1)
Karren 2.2.28-29,37/2a (In der Wand der Anna W. Update 2)

Kommentar:
Meike Schmidt-Gleim, "Falter", August 1998

"Das Vorzimmer der Anna W. wird Mittelpunkt künstlerischer Aktivitäten von Günter Puller. Er installiert dort einen Karren mit dem Titel ,Karren 2.2.28-29/1a'- allerdings so, dass dieser nur mehr als reliefartige Intarsie sichtbar ist."
 
VEREINSWAGEN
Wagen Nr. 1.1.30/1a (49x37x15 cm)
Zugänglichkeit:
01.09.1998 Ort: Schieberkammer, Wiener Wasserwerke, 1150 Wien, Meiselstraße 20

Vorgänger:
ohne

Nachfolger:

z.Z. ohne

Kommentar:
ohne
 
MERRY GO ROUND
Wagen Nr. 2.2.31/1a (30x30x15 cm)
Zugänglichkeit:
09.12.1998 Ort: Galerie Cult, 1070 Wien, Bandgasse 19

Vorgänger:

ohne

Nachfolger:

z.Z. ohne

Kommentar:

Der Galerist Erich Praschak verschickte ein Model der Galerie Cult im Maßstab 1:25 an 25 Künstler/innen und lud sie ein, eine Ausstellung in diesem Model zu realisieren, die in 1:1 nicht, oder nur schwer zu verwirklichen wäre.
 
HANDKARREN 32
Karren Nr. 1.2.32/1a (22x5x3 cm)
Zugänglichkeit:
06.03.1999 Ort: Matthias Kellner

Vorgänger:

ohne

Nachfolger:

z.Z. ohne

Kommentar:
"Prototyp" Die Konzeption des Prototypen eines Handkarrens geht auf den Auftrag Matthias Kellners zurück, einen Wagen in handlicher Form zu produzieren der ständig am Körper getragen werden kann.
 
REISEWAGEN
Wagen Nr. 2.2.33/1a (75x30x20 cm)
Zugänglichkeit:
06.03.1999 Ort: Reise - Los Angeles, Hong Kong, Cook Islands, Frankfurt

Vorgänger:

ohne

Nachfolger:

Wagen Nr. 2.2.33,44/1a (Reisewagen Update 1)

Kommentar:
Der Reisewagen geht auf den Wunsch Matthias Kellners zurück, im Zuge einer Weltreise einen Wagen mit sich zu führen.
 
HANDKARREN 34
Karren Nr. 1.3.34/1a (20x10x4 cm)
Zugänglichkeit:
06.05.1999 Ort: Helmut Kantor

Vorgänger:

ohne

Nachfolger:
z.Z. ohne

Kommentar:
ohne
 
HANDKARREN 35
Karren Nr. 1.3.35/1a (20x5x5 cm)
Zugänglichkeit:
07.05.1999 Ort: Robert Weixlbaumer

Vorgänger:

ohne

Nachfolger:

z.Z. ohne

Kommentar:
ohne
 
BÄDERREISE UPDATE 1
Wagen Nr. 2.1.18-21,36/1b (99x80x247 cm)
Zugänglichkeit:
15.07.1999 Ort: Badezimmer, Matthias Kellner, 1020 Wien, Schüttelstraße 23-25a/1/51

Vorgänger:

Wagen 2.1.18-22/1a (Verhältnisse 18-22)
Wagen 2.1.18-21/2a (Bäderreise)

Nachfolger:
Wagen 2.1.18-21/3a (Bäderreise Update 2)
Wagen 2.2.5-7,14-17,22,26-27,36,38,40-42/1b (Verhältnisse 5-7 Update 1)
Wagen 2.2.2-3,14-15,22,26-27,36,38,40-43/1b (Clubwagen-Live)
Wagen 2.2.18,20,25/4b (Actor)
Wagen 2.2.16,36,43/2b (Bohemien)
Wagen 2.2.14,19,21-22,26-27,36,38,40,43,45-46, 50-53,55-59/1b (Temp. Bew.)
Wagen 2.2.15,17,23-24,26-27,36,38,45-50,60-62/1b (Refugium)

Kommentar:
In einen existierenden Wagen werden zusätzliche Rollen eingebaut bzw. vorhandene Rollen entnommen. Durch dieses "Update" erfährt der Wagen einen Generationssprung und präsentiert sich innerhalb der Dokumentation der Karren und Wägen als neuer Wagen.
 
IN DER WAND DER ANNA W. UPDATE 1
Karren Nr. 2.2.28-29,37-38/1b (58x82x220 cm)
Zugänglichkeit:
26.07.1999 Ort: Vorzimmer, Anna Weixelberger, 1070 Wien, Bandgasse 19/25

Vorgänger:

Karren 2.2.28-29/1a (In der Wand der Anna W.)

Nachfolger:

Karren 2.2.28-29,37/2a (In der Wand der Anna W. Update 2)
Wagen 2.2.5-7,14-17,22,26-27,36,38,40-42/1b
(Verhältnisse 5-7 Update 1)
Wagen 2.2.2-3,14-15,22,26-27,36,38,40-43/1b
(Clubwagen-Live)
Wagen 2.2.14,19,21-22,26-27,36,38,40,43,45-46, 50-53,55-59/1b (Temp. Bew.)
Wagen 2.2.15,17,23-24,26-27,36,38,45-50,60-62/1b (Refugium)

Kommentar:
In einen existierenden Karren werden zusätzliche Rollen eingebaut bzw. vorhandene Rollen entnommen. Durch dieses "Update" erfährt der Karren einen Generationssprung und präsentiert sich innerhalb der Dokumentation der Karren und Wägen als neuer Karren.
 
HANDKARREN 39
Karren Nr. 1.3.39/1a (20x5x4 cm)
Zugänglichkeit:
17.09.1999 Ort: Denis und Katerina Cronin

Vorgänger:

ohne

Nachfolger:

z.Z. ohne

Kommentar:
ohne
 
BÄDERREISE UPDATE 2
Wagen Nr. 2.1.18-21/3a (99x80x247 cm)
Zugänglichkeit:
08.12.1999 Ort: Badezimmer, Matthias Kellner, 1020 Wien, Schüttelstraße 23-25a/1/51

Vorgänger:

Wagen 2.1.18-22/1a (Verhältnisse18-22)
Wagen 2.1.18-21/2a (Bäderreise)
Wagen 2.1.18-21,36/1b (Bäderreise Update 1)

Nachfolger:
Wagen 2.2.18,20,25/4b (Actor)
Wagen 2.2.14,19,21-22,26-27,36,38,40,43,45-46, 50-53,55-59/1b (Temp. Bew.)

Kommentar:
Zum zweiten Mal wurde der Wagen der Bäderreise upgedatet. Der Wagen der nach Entnahme einer Rolle nun wieder visuell identisch mit dem Ur-Wagen der Bäderreise ist, hat jedoch bereits 2 Generationssprünge hinter sich. Innerhalb der Dokumentation präsentiert sich die Bäderreise-Update 2 als neuer Wagen der 3.Generation.
 
IN DER WAND DER ANNA W. UPDATE 2
Karren Nr. 2.2.28-29,37/2a (58x43x220 cm)
Zugänglichkeit:
09.12.1999 Ort: Vorzimmer, Anna Weixelberger, 1070 Wien, Bandgasse 19/25

Vorgänger:
Karren 2.2.28-29/1a (In der Wand der Anna W.)
Karren 2.2.28-29,37-38/1b (In der Wand der Anna W.
Update 1)

Nachfolger:

z:Z. ohne

Kommentar:

Zum zweiten Mal wurde der Karren in der Wand der Anna W. upgedatet. Die entnommene Rolle wird für einen neuen Wagen verwendet. Das Update präsentiert sich innerhalb der Dokumentation als neuer Karren.
 
VERHÄLTNISSE 5-7 UPDATE 1
Wagen Nr. 2.2.5-7,14-17,22,26-27,36,38,40-42/1b (520x172x320 cm)
Zugänglichkeit:
10.03.2000 Ort: Zimmer, Andreas Huber, 1090 Wien, Latschkagasse 1/26

Vorgänger:

Wagen 1.1.5-7/1a (Verhältnisse 5-7)
Wagen 2.2.12-14/1a (Vitrinenwagen)
Wagen 1.1.12-14/2a (Geschwister 2)
Karren 2.2.15/1a (One in 2)
Karren 2.3.16/1a (Wendelkarren)
Karren 2.2.16-17/1b (Ozon Einstein)
Wagen 2.3.17,17,17/2a (Die Videoparasiten)
Wagen 2.1.18-22/1a (Verhältnisse 18-22)
Wagen 2.1.22-24/1b (Küchenwagen)
Wagen 2.1.22-24/2a (Geschwister 1)
Wagen 2.1.25-27/1a (Rennwagen)
Wagen 2.1.18-21,36/1b (Bäderreise Update 1) Karren 2.2.28-29,37-38/1b (Inlay Update 1)

Nachfolger:
Wagen 1.1.5-7/2a (Verhältnisse 5-7 Update 2)
Wagen 2.2.2-3,14-15,22,26-27,36,38,40-43/1b (Clubwagen-Live)
Wagen 2.2.16,36,43/2b (Bohemien)
Wagen 2.2.14,19,21-22,26-27,36,38,40,43, 45-46,50-53,55-59/1b (Temp. Bew.)
Wagen 2.2.15,17,23-24,26-27,36,38,45-50,60-62/1b (Refugium)
Wagen 2.1.15,23,61-62/2b (Wegbegleiter)

Kommentar:
Das erste Update des Wagen 1.1.5-7/1a macht den vormals autonomen Wagen zu einem Wagen 2. Ordnung (der Wagen passt sich architektonischen Gegebenheiten an). Links im Bild, ganz oben zu sehen: 2 Rollen die in zukünftigen Handkarren Verwendung finden werden.

Michaela Knapp & Ingrid Knoll, Kulturtip, „Die Presse“, 10. März 2000
„Hab´mein Wagen! Seit drei Jahren installiert Günter Puller Karren und Wägen im öffentlichen und im privaten Raum. Das neueste Objekt im Ausmaß von 5x3x2 Metern ist am 10.3. im Zimmer von Andreas Huber zu sehen.“
 
VERHÄLTNISSE 5-7 UPDATE 2
Wagen Nr. 1.1.5-7/2a (47x47x151 cm)
Zugänglichkeit:
18.06.2000 Ort: Zimmer, Andreas Huber, 1090 Wien, Latschkagasse 1/26

Vorgänger:

Wagen 1.1.5-7/1a (Verhältnisse 5-7)
Wagen 2.2.5-7,14-17,22,26-27,36,38,40-42/1b (Verhältnisse 5-7 Update 1)

Nachfolger:

z.Z. ohne

Kommentar:

Zum zweiten Mal wurde der Wagen Verhältnisse 5-7 upgedatet. Die beim letzten Update eingebauten Rollen, wurden nun wieder entnommen. Das Update präsentiert sich innerhalb der Dokumentation als neuer Karren.
 
CLUBWAGEN LIVE
Wagen 2.2.2-3,14-15,22,26-27,36,38,40-43/1b (375x520x520 cm)
Clubwaggon Zugänglichkeit:
20.10.2000 Ort: B 72, 1080 Wien, Hernalser-Gürtel, Stadtbahnbogen Nr. 72

Vorgänger:

Wagen 1.1.2-3/1a (Verhältnisse 2-3)
Wagen 2.2.12-14/1a (Vitrinenwagen)
Wagen 1.1.12-14/2a (Geschwister 2)
Wagen 2.2.5-7,14-17,22,26-27,36,38,40-42/1b (Verhältnisse 5-7 Update 1)
Karren 2.2.15/1a (One in 2)
Wagen 2.1.18-22/1a (Verhältnisse 18-22)
Wagen 2.1.22-24/1b (Küchenwagen)
Wagen 2.1.22-24/2a (Geschwister 1)
Wagen 2.1.25-27/1a (Rennwagen)
Wagen 2.1.18-21,36/1b (Bäderreise Update 1)
Karren 2.2.28-29,37-38/1b (In der Wand der Anna W. Update 1)

Nachfolger:
Wagen 1.1.2-3/2a (Verhältnisse 2-3 Update 1)
Wagen 2.2.16,36,43/2b (Bohemien)
Wagen 2.2.14,19,21-22,26-27,36,38, 40,43,45-46,50-53,55-59/1b (Temp. Bew.)
Wagen 2.2.15,17,23-24,26-27,36,38,45-
50,60-62/1b (Refugium)
Wagen 2.1.15,23,61-62/2b (Wegbegleiter)

Kommentar:
Am 20.10.2000 wurde die Band JETLAG (M.Krupica, J.Gaisbauer, M.Köb, K.Stiedl) während ihres ersten Live-Konzertes in den CLUBWAGEN-LIVE eingearbeitet. Der Wagen erstreckte sich quer durch den Club und existierte nur für die Dauer der eingeschweißten Band.

Fernsehen:
TIV, Wolfgang Kopper & Sebastian Brauneis, 17.10.2000 W.Kopper:
Man sieht, da spielt sich was ab, wenn du jemanden einschweißt...
S.Brauneis:
Ist das eigentlich gefährlich für die Leute, die eingeschweißt werden?
G.Puller: Der Einsatz des Schweißgerätes ist immer ein großes Risiko; und ich spiele immer noch mit dem Gedanken... vor allem - man muss sie ja auch wieder rauskriegen.
S.Brauneis:
Falls es nicht soweit kommt werden Personen über diesen Fernsehsender gesucht, die die Eingeschweißten im Schichtdienst mit Nahrung und Sanitärartikel versorgen.
 
VERHÄLTNISSE 2-3 UPDATE 1
Wagen Nr. 1.1.2-3/2a (71x23x100 cm)
Zugänglichkeit:
20.10.2000 Ort: B 72, 1080 Wien, Hernalser-Gürtel, Stadtbahnbogen Nr. 72

Vorgänger:
Wagen 1.1.2-3/1a (Verhältnisse 2-3)
Wagen 2.2.2-3,14-15,22,26-27,36,38,40-43/1b (Clubwagen-Live)

Nachfolger:

z.Z. ohne

Kommentar:

Durch den Einbau des autonomen Wagens 1.1.2–3/1a in den Clubwagen-Live, ergibt sich ein neuer autonomer Wagen, der jedoch nur leicht modifiziert gegenüber seines Vorgängers erscheint.
 
ACTOR
Wagen Nr. 2.2.18,20,25/4b (250x30x30 cm)
ActorZugänglichkeit:
19.12.2001 Ort: Wohnzimmer, Küche, Matthias Kellner, Milka Kurek, 1120 Wien, Ignazgasse 7

Vorgänger:

Wagen 2.1.18-22/1a (Verhältnisse 18-22)
Wagen 2.1.18-21/2a (Bäderreise)
Wagen 2.1.18-21, 36/1b (Bäderreise Update 1)
Wagen 2.1.18-21/3a (Bäderreise Update 2)
Wagen 2.1.25-27/1a (Rennwagen)

Nachfolger:
z.Z. ohne

Kommentar:

Der Wagen Actor trägt Rollen der Bäderreise und des Rennwagens. Er fährt damit schon mit Rollen der 4. Generation. Das Gestänge des Wagens durchbricht die Mauer zwischen Küche und Wohnzimmer.
 
BOHEMIEN
Wagen Nr. 2.2.16,36,43/2b (1020x45x80 cm)
Bohemien
Zugänglichkeit:
01.06.2002 Ort: Deutschvilla, A-5350, Strobl am Wolfgangsee

Vorgänger:

Karren 2.3.16/1a (Wendelkarren)
Karren 2.2.16-17/1b (Ozon Einstein)
Wagen 2.1.18-21, 36/1b (Bäderreise Update 1) Wagen 2.2.5-7, 14-17, 22, 26-27,36,38, 40-42/1b (Verhältnisse 5-7 Update 1)
Wagen 2.2.2-3, 14-15 ,22 ,26-27 ,36, 38, 40-43/1b (Clubwagen-Live)

Nachfolger:

Wagen 2.2.14,19,21-22,26-27,36,38,40,43,45-46, 50-53,55-59/1b (Temp. Bew.)
Wagen 2.2.15,17,23-24,26-27,36,38,45-
50,60-62/1b (Refugium)

Kommentar:
Der Wagen Bohemien wurde anlässlich der offiziellen Eröffnung der Deutschvilla als Kunstvilla eingebaut. Kuratorin: Veronika Hitzl Teilnehmer/Innen: Christian Hutzinger, Ingeborg Strobl, Udo Bohnenberger,
 
HANDKARREN 41
Karren Nr. 1.3.41/2a (22x6x5 cm)
Zugänglichkeit:
17.04.-17.05.2008 Ort: Gallery Aferro, Newark, New Jersey, USA

Vorgänger:

Wagen 2.2.5-7, 14-17, 22, 26-27, 36, 38, 40-42/1b (Verhältnisse 5-7 Update 1)
Wagen 2.2.2-3, 14-15 ,22 ,26-27 ,36, 38, 40-43/1b (Clubwagen-Live)

Nachfolger:

z.Z. ohne
 
HANDKARREN 42
Karren Nr. 1.3.42/2a (8x5x5 cm)
Zugänglichkeit:
11.06.2002 Ort:

Vorgänger:

Wagen 2.2.5-7, 14-17, 22, 26-27, 36, 38, 40-42/1b (Verhältnisse 5-7 Update 1)
Wagen 2.2.2-3, 14-15 ,22 ,26-27 ,36, 38, 40-43/1b (Clubwagen-Live)

Nachfolger:
z.Z. ohne
 
LIEGEWAGEN
Wagen Nr. 1.1.1/1a (160x65x95 cm)
Liegewagen
Zugänglichkeit:
09.10.2003 Ort: Garten Fam. Puller, A-3413, Unterkirchbach

Vorgänger:
ohne

Nachfolger: z.Z. ohne
 
REISEWAGEN UPDATE 1
Wagen Nr. 2.2.33,44/1a (75x30x20 cm)
Zugänglichkeit:
09.12.2009 Ort: Salzburger Kunstverein

Vorgänger:
Wagen 2.2.33/1a (Reisewagen)

Nachfolger:

z.Z. ohne

Kommentar:
Anlässlich der Ausstellung "Temporäre Bewohner" im Salzburger Kunstverein 2009/10 wurde der Reisewagen mit einer kleinen neuen Rolle upgedatet.
 
TEMPORÄRER BEWOHNER
Wagen Nr. 2.2.14,19,21-22,26-27,36,38,40, 43,45-46,50-53,55-59/1b (400x600x360 cm)
Prov
Zugänglichkeit:

09.12.2009, Ort: Salzburger Kunstverein

Vorgänger:
Wagen 2.1.18–22/1a (Verhältnisse 18–22)
Wagen 2.1.18–21/2a (Bäderreise)
Wagen 2.2.12–14/1a (Vitrinenwagen)
Wagen 2.1.22–24/1b (Küchenwagen)
Wagen 2.1.25–27/1a (Rennwagen)
Wagen 1.1.12–14/2a (Geschwister 2)
Wagen 2.1.22–24/2a (Geschwister 1)
Wagen 2.1.18–21, 36/1b (Bäderreise Update 1)
Karren 2.2.28–29, 37–38/1b (In der Wand der Anna W. Update 1)
Wagen 2.1.18–21/3a (Bäderreise Update 2)
Karren 2.2.28–29, 37/2a (In der Wand der Anna W. Update 2)
Wagen 2.2.5–7, 14–17, 22, 26–27, 36, 38, 40–42/1b (Verhältnisse 5–7 Update 1)
Wagen 2.2.2–3, 14–15 ,22 ,26–27,36,38, 40–43/1b (Clubwagen-Live)
Wagen 2.2.16, 36, 43/2b (Bohemien)


Nachfolger:

Wagen 2.2.15,17,23-24,26-27,36,38,45-
50,60-62/1b (Refugium)
Wagen 2.1.45/2a (Gefährtin)

Kommentar:
Raluca Voinea, Kuratorin Temporäre Bewohner Salzburger Kunstverein 2009/10

The Carts and Waggons of Günter Puller are previously stable objects and situations, which by a simple roll of a wheel are turned into a playful reminder on how things should not be accepted as they are given. Piercing through the walls and connecting the inside with the outside, the public with the intimate, climbing staircases like strange plants, or sitting in corners on pedestals like old sculptures, these wheels attached to wires and growing from objects are creating a sense of mobility and instilling the desire for communication in the most inert entity.
For the exhibition at the Salzburger Kunstverein, Carts and Waggons will create a network in the space of the institution, linking the different rooms, the objects which were already there and the ones temporarily brought, and not least the visitors themselves. Thus, the artwork will transgress its condition of object offered for contemplation and will trigger the impulse for moving one’s body and opening one’s mind.

Kommentar 2:
Die Installation „Temporärer Bewohner / Provisional Dwellers“ befindet sich in der Ringgalerie und im Stiegenhaus des Künstlerhauses. Diese Installation ist Teil eines Netzwerkes aus modularen Skulpturen, die wiederum ein soziales Netzwerk etablieren. Ziel des Projektes der „Karren und Wägen“ ist es, mit Hilfe von transformierbaren Skulpturen und Installationen, Verweise zwischen Lebensräumen verschiedenster Gruppen sowie einzelner Individuen aufzubauen. Dabei fungieren die rollen der Karren und Wägen als Träger von Geschichte und Geschichten, die aus bereits bestehenden Wägen entnommen und in neue Wägen eingebaut werden. Dadurch findet eine generative Fortpflanzung der Skulpturen statt. Mit Fortdauer des Projektes entsteht eine immer komplexere Struktur aus Vorgängern und Nachfolgern.

Durch eine lückenlose Dokumentation dieser Vorgänge (http://puller.at.tt) werden so bisherige Teilnehmer am Projekt der Karren und Wägen zu temporären BewohnerInnen des Salzburger Kunstvereins.
 
DER LETZTE TAG
Wagen Nr. 2.3.60/1a (145x60x60 cm)
cart60Zugänglichkeit:
19.04.2012 Ort: Kunstpavillon Tiroler Künstlerschaft

Vorgänger:

ohne

Nachfolger:

Wagen 2.2.15,17,23-24,26-27,36,38,45-
50,60-62/1b (Refugium)

Kommentar:
Edith Schlocker, "Tiroler Tageszeitung"
April 2012

Völlig anders ist die Geschichte, die Günter Puller erzählt. Die allein mit ihm zu tun hat, sich um einen jungen Mann dreht, der aus der bürgerlichen Enge ausbrechen will und tragisch endet. Puller arbeitet seit Jahren an diesem Plot, der letztlich ein Film werden soll. Vorerst gibt es das Drehbuch, den schrägen, vom Künstler selbst komponierten und gesungenen Sound sowie einige Requisiten.

Der Wagen "der letzte Tag" ist ein Teil der Projekte "Karren und Wägen" und "tERMINal-sensations".
REFUGIUM
Wagen Nr. 2.2.15,17,23-24,26-27,36,38,45-50,60-62/1b (540x490x310 cm)
cart60Zugänglichkeit:
25.09.2015 Ort: 1070 Wien, Westbahnstraße 7
- Geschäftslokal WauWau Thomas Kreuz
- öffentlicher Raum (Parkplatz)
- Schlafzimmer, Georg Böhme, Conny Offergeld

Vorgänger:
Wagen 2.1.22–24/1b (Küchenwagen)
Karren 2.2.15/1a (One in 2)
Wagen 2.1.22–24/2a (Geschwister 1)
Karren 2.2.16–17/1b (Ozon Einstein)
Karren 2.3.17,17,17/2a (Die Videoparasiten)
Wagen 2.1.18–21,36/1b (Bäderreise Update 1)
Karren 2.2.28–29,37–38/1b (In der Wand der Anna W. Update 1)
Wagen 2.2.5–7,14–17,22,26–27,36,38,40–42/1b (Verhältnisse 5–7 Upd. 1)
Wagen 2.2.2–3,14–15,22,26–27,36,38,40–43/1b (Clubwagen-Live)
Wagen 2.2.16, 36,43/2b (Bohemien)
Wagen 2.2.14,19,21-22,26-27,36,38, 40,43,45-46,50-53,55-59/1b (Temp. Bew.)
Wagen 2.3.60/1a (der letzte Tag)


Nachfolger:
Wagen 2.1.15,23,61-62/2b (Wegbegleiter)
Wagen 2.1.45/2a (Gefährtin)

Kommentar:
Cornelia Offergeld, 2015

Für die aktuelle Installation, dem Wagen mit dem Titel „Refugium“ dient die Häuserecke Hermanngasse/Westbahnstraße im Wiener Bezirk Neubau als architektonischer Träger. Im Innenraum des WauWau-Shops nimmt der Wagen mit dem Titel „Refugium“ seinen Ausgang, dringt in den öffentlichen Raum vor, breitet sich wie eine „Tentakel“ (Thomas Kreuz) in der Parkspur Hermanngasse 13 aus und wächst bis in den ersten Stock durch das Fenster in das Schlafzimmer einer Wohnung von bis zu diesem Zeitpunkt unbeteiligten Personen.
 
WEGBEGLEITER
Wagen Nr. 2.1.15,23,61-62/2b (85x110x65 cm)
cart60Zugänglichkeit:
25.09.2015 Ort: Geschäftslokal WauWau - Thomas Kreuz, 1070 Wien, Westbahnstraße 7,

Vorgänger:
Wagen 2.1.22–24/1b (Küchenwagen)
Karren 2.2.15/1a (One in 2)
Wagen 2.1.22–24/2a (Geschwister 1)
Wagen 2.2.5–7,14–17,22,26–27,36,38,40–42/1b (Verhältnisse 5–7 Update 1)
Wagen 2.2.2–3,14–15,22,26–27,36,38,40–43/1b (Clubwagen-Live)
Wagen 2.2.15,17,23-24,26-27,36,38,45-50,60-62/1b (Refugium)

Nachfolger:
z. Z. ohne

Kommentar:
Aus ihrem Vorgänger-Wagen „Refugium“ entstanden durch „Cut-Out“ die beiden neuen Karren & Wägen „Wegbegleiter und Gefährtin“.

 
GEFÄHRTIN
Karren Nr. 2.1.45/2a (54x140x74 cm)
KarrenZugänglichkeit:
25.09.2015 Ort: Schlafzimmer - Georg Böhme, Conny Offergeld, 1070 Wien, Westbahnstraße 7

Vorgänger:
Wagen 2.2.14,19,21-22,26-27,36,38,40,43,45- 46,50-53,55-59/1b (Temp. Bew.)
Wagen 2.2.15,17,23-24,26-27,36,38,45-50,60- 62/1b (Refugium)

Nachfolger:
z. Z. ohne

Kommentar:
Aus ihrem Vorgänger-Wagen „Refugium“ entstanden durch „Cut-Out“ die beiden neuen Karren & Wägen „Wegbegleiter und Gefährtin“.